0 0
Carpaccio mit Pecorino und Granatapfel

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
2 x 80 g Carpaccio
60 g Granatapfelkerne
60 g Pecorino
2 EL Olivenöl natives extra vergine
2 EL Weisweinessig
Pfeffer frisch gemahlen
Salz frisch gemahlen

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Carpaccio mit Pecorino und Granatapfel

Cuisine:

    Carpaccio einmal ganz anders

    • 30 min
    • Serves 2
    • Easy

    Ingredients

    Directions

    Share

    Die Idee zum Carpaccio mit Pecorino kam mir ehrlich gesagt einfach so beim Einkaufen. Ich dachte mir man müsste doch aus der recht einfachen Carpaccio-Variante etwas spannenderes machen können.

    Zum salzigen Pecorino passen die süßlichen Granatapfelkerne sehr gut. Der würzige Rucola fällt bei meiner Variante des Carpaccio mit Pecorino nun weg. Die Würze kommt einfach vom herzhaften Käse, der aber ganz fein gehobelt wird, damit es nicht würzig wird.

    Also Grundlage für das Carpaccio habe ich die Tiefkühlvariante von Blockhaus genommen. Es ist hauchdünn und mager und man hat es schnell einsatzbereit. Ich finde es geschmacklich wirklich in Ordnung. Wer sich selbst ein hochwertigeres Carpaccio von feinem Fleisch schneiden kann, ist natürlich etwas besser dran.

    Die Granatapfelkerne habe ich in diesem Fall mal extra in einem kleinen Päckchen gekauft, da ich mir die Mühe mit dem Granatapfel nicht machen wollte und ja nur ein paar Kernlein brauchte.


    Zum Carpaccio mit Pecorino

    Die Zubereitung geht eigentlich recht schnell und einfach.

    Das Carpaccio min. 1 Stunde vorher aus dem Gefrierschrank nehmen, um es richtig aufzutauen. Zu kalt schmeckt es nämlich nicht sehr gut.

    Die milden Salatblättchen waschen und putzen und hübsch auf dem Teller auslegen. Nun die Carpaccio auf das Salatbettchen legen und die Schutzfolie vorsichtig abziehen. Carpaccio mit Pecorino und Granatapfelkernen

    Den Pecorino mit einer Raspel fein hobeln. Falls Du keine Raspel für breitere Hobelstückchen hast, kannst Du das auch ganz gut mit einem Sparschäler machen. Dafür einfach den Sparschäler flach halten und die Hobel vom Pecorino runter schälen.

    Die Pecorino Hobel über das Carpaccio geben und die Granatapfelkerne darüber verteilen.

    In einem separaten Gefäß oder einer Tasse Olivenöl mit Essig und Salz anrühren, bis Beides gut verbunden ist und über das Carpaccio gießen. Zum Abschluss noch mit frisch gemahlenem Pfeffer und evtl. noch etwas frisch gemahlenem Salz abrunden.

    Guten Appetit!

    Carpaccio mit Pecorino und Granatapfelkernen


    Nährwertangaben pro Portion*:

    Kalorien: 305, Fett: 18,43 g, Kolenhydrate: 5,8 g, Eiweiß: 28,24 g

    *Alle Nährwertangaben von mir selbst auf Basis der angegebenen Lebensmittel recherchiert. Die Angaben sind ohne Gewähr. Fehler oder Abweichungen können nicht ausgeschlossen werden.

    Anja - LowCarb GenussArt

    Hallo, ich bin Anja!

    Ich liebe es kreativ zu sein und ganz besonders auch kreativ zu kochen. Ich reise gern, bin verrückt nach Italien und italienischem Essen und ich möchte Dich mit meinen Rezepten inspirieren.

    Ich möchte Dir sehr geschmackvolle und einfache Rezepte zeigen, die Dir den Alltag mit Low Carb super leicht machen und Dir zeigen, wie vielseitig und lecker es sein kann, sich Low Carb, zuckerfrei und gesund zu ernähren.

    Recipe Reviews

    There are no reviews for this recipe yet, use a form below to write your review
    Kokos-Blumenkohlsuppe mit Kurkuma
    previous
    Kokos Blumenkohlsuppe mit Kurkuma
    next
    Zanderfilet auf feinem Estragonschaum
    Kokos-Blumenkohlsuppe mit Kurkuma
    previous
    Kokos Blumenkohlsuppe mit Kurkuma
    next
    Zanderfilet auf feinem Estragonschaum

    Kommentar verfassen

    Diesem Blog folgen

    Trage hier Deine E-Mail-Adresse ein, um meinem Blog zu folgen!

    LowCarb Genussart auf Facebookschliessen
    Powered by LikeJS
    oeffnen
    %d Bloggern gefällt das: